SCIW 2022 - Nachlese

am .

Vom 22. bis zum 31. Juli 2022 fand die 52. Sächsische Chor- und Instrumentalwoche statt und schloss erfolgreich mit den Konzerten am 30. Juli in der Marienkirche Gersdorf und am 31. Juli in der Stadtkirche Mylau. Im Jahr 2020 musste die Woche im Vorfeld abgesagt werden und 2021 wurde sie einen Tag vor den Konzerten abgebrochen. Umso wichtiger war es, dass die SCIW diesmal nicht erneut durch das Coronavirus beeinträchtigt wurde!
probe orchesterIn diesem Jahr wirkten fasst 75 Musizierende mit, probten über eine Woche lang sowohl im Bethlehemstift Hohenstein-Ernstthal als auch in der Marienkirche Gersdorf. Intensiv wurde sowohl in Chor als auch Orchester gearbeitet, um die Werke von Mendelssohn Bartholdy, Vasks, Schein, Elgar, Swider und Schumann gelungen präsentieren zu können. Dabei war Dona nobis pacem des Letten Pēteris Vasks sowohl für die Zuhörer als auch die Mitwirkenden der bewegendste Moment in beiden Konzerten. Die dringende, durch den Chor artikulierte und von den Streichern getragene Botschaft berührte alle. Das Stück wurde ebenso wie die Konzert Ouvertüre Meeresstille und glückliche Fahrt von Felix Mendelssohn Bartholdy sowie Ouvertüre, Scherzo und Finale von Robert Schumann von Prof. Georg Christoph Sandmann geleitet. Die Chorstücke Der 116. Psalm von Johann Hermann Schein, How calmly the evening von Edward Elgar sowie Laudate dominum von Josef Swider leitete Katharina Reibiger.
probe chor
Neben den intensiven Proben bot die Woche den Teilnehmern eine morgendliche Andacht, die immer musikalisch gestaltet wurde, die Mitwirkung des Chores und der Bläser bei Gottesdiensten in Gersdorf und in Hohenstein-Ernstthal, eine angeleitete Morgensportrunde für Frühaufsteher sowie drei Abendkurse, einen Bunten Abend mit zweistündigem Programm, die Betreuung der mitreisenden Kinder, viele gemeinsame Gespräche und gute Laune.

Zu beiden Konzerten konnten wir insgesamt 350 Gäste begrüßen. Die Sächsische Chor- und Instrumentalwoche ist eine Veranstaltung des Kirchenchorwerks der evangelischen Landeskirche Sachsen und sie wird gefördert durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen.